Home
Wir über uns
Service
Leckortung
Baugutachten
Bautrocknung
Schimmelsanierung
Schimmel
barrierefrei Umbauen
Diashow
Ökologie
John Ruskin
Partnerunternehmen
Kontakt / Impressum

Schimmelsanierung

 

Im Falle eines Wasserschadens ist die Möglichkeit das sich Schimmel bilden kann deutlich erhöht.

Bereits am vierten Tag mit erhöhter Feuchtigkeit kann sich bei vielen Bauteilen Schimmel bilden.

 

Bei Schimmelbildung an Kleinflächen die oft an Fensterleibungen oder Gebäudeecken durch Wärmebrücken entstehen sollten Sie sofort reagieren und nicht lange abwarten.

Entfernen Sie befallene Tapeten, Matratzen und Polstermöbel, reinigen Sie alle Flächen wo sich die Schimmelsporen verteilt haben können oder kontaktieren sie eine zertifizierte Fachfirma.

Bei Schimmelbildung sollten Sie optimalerweise eine Überprüfung der Wohnsituation durch einen geeigneten Sachverständigen oder eine Fachfirma vornehmen lassen, oft sind Baufehler wie fehlendes Lüftungskonzept beim Fenstertausch oder Kältebrücken, falsche Baumaterialien oder sogar ein Wasserschaden verantwortlich.

 

Bereits ab einer Fläche von über 0,5m² spricht man von einem großem Befall.

Solche Flächen sollten vor der Entfernung des Fruchtkörpers immer mit einem Schimmelbinder behandelt werden damit bei der Entfernung nicht unnötig die Schimmelsporen und Bestandteile vom Fruchtkörper in der Wohnung verteilt werden.

Optimalerweise überlassen Sie die Entfernung des Schimmels bei größeren Flächen einem zertifiziertem Fachunternehmen.