Home
Wir über uns
Service
Leckortung
Baugutachten
Bautrocknung
Dämmschichttrocknung
Infrarottrocknung
Kondenstrocknung
Schimmelsanierung
barrierefrei Umbauen
Diashow
Ökologie
John Ruskin
Partnerunternehmen
Kontakt / Impressum

technische Bautrocknung

Infrarottrocknung

Die Infrarottrocknung nutzt physikalisch das Prinzip der erhöhten Teilchenbewegung bei Wärmezufuhr.

Durch die Wärmestrahlung der Infrarotheizplatten werden die angestrahlten feuchten Bauteile nahezu verlustfrei erwärmt.

Durch das entstehende Temperaturgefälle wird die Feuchtigkeit durch molekulare und kapillare Wirkungsweise aus dem Inneren des feuchten Objektes an die Bauteiloberfläche transportiert, wo sie in die Raumluft verdunstet.

Dieses funktioniert auch bei einseitig gefliesten Wänden, oft die einzige Möglichkeit ohne Zerstörung der Wandfliesen die Wand vernünftig zu trocknen.

 

Putze auf Gipsbasis fangen unter längerer Feuchtigkeitseinwirkung an sich zu zersetzen, früher wurde der Sockelbereich abgestemmt und nach wochenlanger Trocknung neu verputzt. Neuer Putz muß länger trocknen bis ein Oberbelag aufgebracht werden darf.

Durch Infrarottrocknung ist das meistens nicht notwendig, viel Geld wird gespart und was die meisten im Schadensfall für wichtiger halten - jede Menge Dreck wird vermieden und viel Zeit wird gespart.