Home
Wir über uns
Service
Leckortung
Baugutachten
Bautrocknung
Schimmelsanierung
barrierefrei Umbauen
Diashow
Ökologie
John Ruskin
Partnerunternehmen
Kontakt / Impressum

 

Technische Bautrocknung / Dämmschichttrocknung unter dem Estrich

Im Falle eines Wasserschadens ist die Beseitigung der ursprünglichen Schadensursache ein wichtiger Schritt aber meistens nur ein kleiner Schritt auf dem Weg zur vollständigen Wiederherstellung der Nutzbarkeit der betroffenden Räume.

Nicht alles was nass wird wird auch von alleine wieder trocken, das kann jeder an einem einfachen Versuch nachprüfen.

__

Ein nasses Handtuch in einer Kiste wird auch noch nach Wochen noch feucht sein, aber meistens nicht nur feucht sondern auch schimmlig.

Hier setzt die technische Trocknung an, 2 Löcher in diese Kiste gebohrt durch ein Loch warme trockene Luft eingeblasen, durch das andere Loch kann die Luft mit der feuchten Luft entweichen und das Handtuch wird getrocknet.

Ähnlich funktioniert die Dämmschichttrocknung im Überdruckverfahren. Trocknen bevor Schimmel entsteht.

 

Vakuumververfahren

Wenn die Luft nicht unter den Estrich eingeblasen wird sondern stattdessen angesaugt und über einen Wasserabscheider und einen Filter von Wasser und Fremdstoffen wie Schimmelsporen gereinigt nennt man das Unterdruck- oder Vakuumverfahren. Diese Technik kommt immer zum Einsatz wenn entweder nicht ausgeschlossen werden kann das ein Vorschaden vorhanden war oder die Trocknung des Wasserschaden nicht innerhalb der ersten 3 Tage begonnen werden konnte und schon die Möglichkeit zur Schimmelbildung bestand.

 

ZurückWeiter